Ingenieurbüro Claeßen
Markscheidewesen & Bergschadenkunde
- bergbauunabhängig -

Vermessung • Geophysik • Bauwesen • Architektur

Tätigkeiten des Markscheiders


Wie in den Kommentaren zum Bundesberggesetz (BBergG) von Boldt/Weller zu lesen ist, umfasst die Tätigkeit des Markscheiders insbesondere:


  • die Durchführung von Messungen unter und über Tage zur Auffahrung von Grubenbauen und zur Erfassung der Lage und Ausdehnung des Grubengebäudes sowie deren Berechnung
  • die Beobachtung und Feststellung von gebirgsmechanischen Vorgängen im Gebirgskörper und von Bodenbewegungen an der Erdoberfläche sowie die Festlegung von Einwirkungsbereichen
  • die Herstellung und Nachtragung von Rissen, Karten und Plänen für bergmännische Zwecke (Bergmännisches Risswerk)
  • die Erkundung, Untersuchung, Erfassung und Darstellung von Lagerstätten
  • die Auswertung des bergmännischen Risswerks zur Feststellung möglicher Gefahrenbereiche und deren Darstellung

Darüber hinaus sind Markscheider in der Praxis weitgehend mit der Bearbeitung von Bergschadensangelegenheiten befasst.